Skyline

1190 Wien
Objekt Nr.: 305/00512
Skyline. Architektur

ARCHITEKTURBESCHREIBUNG

Das von den Architekten Tillner & Willinger geplante Projekt Skyline in 1190 Wien bildet den nördlichen Auftakt der bereits realisierten Gürtelrevitalisierung URBION mit dem Ziel, hochwertig erschlossene Stadtgebiete vor weiterer Erosion zu bewahren und deren urbane Qualitäten zurückzugewinnen.

Die ehemalige Stadtbahn teilt sich in den Spittelauer und den stillgelegten Heiligenstädter Ast. Der zwischen den Trassen entstandene Hof mit seiner gekrümmten Dreiecksform barg jahrzehntelang unerschlossenes städtebauliches Potenzial. Die mächtigen, in Ziegelbauwerk ausgeführten Stadtbahnbögen von Otto Wagner prägen den Charakter des Ortes und schützen den Hof vor dem Verkehrslärm des Gürtels. Die Urbanität dieses Raumes erfordert eine großzügige Lösung, die ihn öffentlich zugängig macht und als Attraktor für die Bewohner der angrenzenden Stadtgebiete und die Nutzer des Knotenpunktes Spittelau wirkt. Skyline Spittelau schwebt gleichsam über der aufgelassenen U-Bahn Linie, sichert die Erhaltung des historischen Viaduktes.

Die Belegung der Gürtelböden schließt an den Westgürtel an, statt einer Barriere entsteht ein Treffpunkt, geprägt von der Kultur- und Unterhaltungsszene in den Stadtbahnbögen. Der ehemalige U6-Ast wird mit einem 180 m langen Riegel überbaut, der am Brückenpfeiler zur Heiligenstädter Straße geführt wird. Die überbauung folgt den Stadtbahnbögen in Form eines verschobenen Kreisbogens und schafft einen spannenden Dialog zwischen historischer und neu errichteter Struktur. Das Geschoß über der Gleisebene bildet einen transparenten Körper, der die Höhendifferenz der abfallenden Stadtbahnbögen aufnimmt und durch beidseitiges Versetzen hinter die Pfeiler der Stadtbahnbögen eine schwebende Wirkung erzielt. Die oberen Geschoße gehen am Spitz in eine Kegelfläche über, die die Verbindung zur schräg gestellten Fassade des Heiligenstädter Traktes schafft und zum Erkennungszeichen wird. Die Stadtbahnbögen und das Bürogebäude definieren eine großzügige öffnung in den Hof, in der sich auch der Haupteingang in das Gebäude befindet. Die Tragkonstruktion baut auf den von Otto Wagner geschaffenen Randbedingungen auf. Gewählt wurde eine Tragstruktur, deren Deckensystem ein stützfreies Spannen über die Gebäudebreite ermöglicht. Dadurch können überzüge in den Bürobereichen oder störende Stützenstellungen im Bereich der Gewölbebögen verhindert werden.

Skyline. Projekt

PROJEKT

An einem besonders interessanten Schnittpunkt der Stadt entstand auf der historischen Bausubstanz der einst von Otto Wagner entworfenen Stadtbahnbögen ein außergewöhnliches Gebäude, das moderne Architektur, Lifestyle und perfekte Verkehrsanbindung vereint – das SKYLINE!

Nach der "Wiederentdeckung" der historischen Stadtbahnbögen hat eine beeindruckende Renaissance des gesamten Umfelds eingesetzt.

Neben der herausragenden architektonischen Gestaltung des Hauses stellt vor allem seine Gruppierung um einen attraktiven Hofbereich einen besonderen Mehrwert für die Mieter dar. Der belebte Innenhof bietet neben einer Bäckerei mehrere Restaurants und Cafés, die zum Verweilen und Ausspannen einladen.
Skyline. Standort

STANDORT

Aus verkehrstechnischer Sicht, ist die Lage von SKYLINE optimal. Die U-Bahn-Station Spittelau, und damit die beiden wichtigen Linien U4 und U6, sind durch den sogenannten Skywalk sogar witterungsgeschützt mit dem Gebäude verbunden. Der Individualverkehr gelangt über den Handelskai in wenigen Minuten ins Stadtzentrum oder zur Donauuferautobahn sowie zur A4 und über den Gürtel Richtung in Richtung Süd- und Westautobahn.

Öffentlich:
U-Bahn Station Spittelau (U4 und U6,), S-Bahn, Buslinie 35A und 37A, Straßenbahnlinien 37, 38 und D

Individuell:
Die strategisch sehr verkehrsgünstige Lage am Gürtel gewährleistet eine rasche Anbindung in die Innenstadt und an das übergeordnete Straßennetz.
Skyline. Nutzung

NUTZUNG

Die modernen, barrierefreien Büroflächen sind in Größen von etwa 300 bis 1.500 Quadratmeter verfügbar. Eine schalldämmende Doppelfassade garantiert ruhiges Arbeiten und eine angenehme Atmosphäre.

Eckdaten:

- 15.700 m² Bürofläche
- 265 Garagenstellplätze
Skyline. Flächen & Eckdaten

FLÄCHEN & ECKDATEN

FLÄCHENTABELLE:

ArtStockwerkFreie FlächeTeilbar abTerrasseBemerkung
Büro 4 297,00 Stiege 2, reserviert
Büro 5 432,00 Stiege 2
Büro 7 566,00 Stiege 1
Büro 7 645,00 Stiege 3
Lager verfügbar
Fläche: 297,58 m² - 1.942,32 m²
Nettomiete/m2: € 12,90 - € 13,50
Betriebskosten/m2: € 3,50 / m²
Skyline. Kontakt

KONTAKT

Ihr Büromaklerteam

TEL:  01/ 205 215 - 32
MAIL:  bueros@bar.at
VCard  VCard